Skip to main content Skip to footer
Praxisbericht

Der Herkunftssprachliche Unterricht Arabisch in NRW: Lage und Perspektive

Abstract

Dieser Beitrag beschreibt den unsicheren Status der arabischen Sprache im deutschen schulischen Leben. Sie wird überwiegend im Rahmen des herkunftssprachlichen Unterrichtes (HSU) in einigen Bundesländern, meist unter erschwerten Rahmenbedingungen, angeboten. Der freiwillige und unverbindliche Charakter des HSU hemmt seit Jahrzehnten die Weiterentwicklung der Herkunftssprache Arabisch. Mit dem vorliegenden Beitrag wird die jetzige marginale Lage des HSU Arabisch im Beispiel von NRW ins Licht gerückt. Anschließend wird ein Ausblick auf die gleichberechtigte Integrationsmöglichkeit des Arabischen in die schulische Realität als anerkannte schulische Fremdsprache geliefert.


This Article deals with the insecure status of the Arabic language in the German education system in the example of German state North Rhine-Westphalia (NRW). It is offered as part of Heritage Language Teaching (German: HSU) in a few federal states, mostly under difficult conditions. The voluntary and non-binding character of the HSU has been inhibiting the further development of Arabic as a heritage language. This Article gives an outlook on the possibility of integrating the Arabic language into the German education system as a recognized and modern foreign language.

Keywords: Herkunftssprachenunterricht Arabisch, Arabisch als Fremdsprache, Mehrsprachigkeit, Arabic as a heritage language in Germany, Arabic as a foreign language, multilingualism.

How to Cite:

Soukah, Zouheir (2022): Der Herkunftssprachliche Unterricht Arabisch in NRW: Lage und Perspektive. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 27: 1, 415–436.

Downloads:
Download PDF

Authors

  • Zouheir Soukah

Download

Information

Metrics

  • Views: 153
  • Downloads: 152

File Checksums (MD5)

  • PDF: 48db3903cb4d3ced8fa114f4c1e53f87